Vortrag: Reichtum und Macht keltischer Frauen

    Am Mittwoch, den 9. März 2022, laden das kelten römer museum manching und der Keltisch-Römische Freundeskreis – Heimatverein Manching e. V. zur nächsten Veranstaltung der beliebten Reihe „Manchinger Vorträge zur Archäologie und Geschichte“ ein. Ab 18:00 Uhr referiert Prof. Dr. Carola Metzner-Nebelsick (Ludwig-Maximilians-Universität München) zum Thema „Mächtig oder nur reich? Keltische Prunkgräber von Frauen und ihr sozialhistorisches Aussagepotenzial“.

    In ihrem spannenden Vortrag behandelt Frau Metzner-Nebelsick reiche Frauengräber der Zeit des 7. bis 4. Jahrhunderts v. Chr. in Europa. Dabei geht es in erster Linie um Bestattungen von Frauen, die mit den frühen Kelten identifiziert werden.

    Lange erschien im archäologischen Kontext die vorrömische Eisenzeit als eine Epoche, in der die Ausübung von Macht eine ausschließlich männliche Domäne war und reiche Frauengräber nur die Zugehörigkeit zu einer sozialen Elite und den Reichtum der Familie der Bestatteten anzeigten. Spektakuläre Neufunde machten jedoch eine Neubewertung dieser Meinung notwendig.

    Der Vortrag beleuchtet vor dem Hintergrund historischer Nachrichten die bedeutende Rolle einzelner Frauen der Oberschicht in der sogenannten Hallstatt- und Latènezeit. Diese veränderte Sicht hat unser Verständnis eisenzeitlicher Kulturen wesentlich bereichert. Zudem wird die soziale Dynamik der Zeit am Beispiel des sich wandelnden Rollenbildes von Frauen im Allgemeinen in dem Vortrag diskutiert.

    Die Dauerausstellung des kelten römer museums ist am 9. März 2022 bis zum Beginn des Vortrages von Frau Metzner-Nebelsick geöffnet.

    WICHTIG: Es gilt die 2G-Regel. Zugang erhalten nur Personen, die vollständig geimpft oder genesen sind.

    Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, müssen einen negativen Test nachweisen, der von geschultem Personal bzw. unter entsprechender Aufsicht durchgeführt wurde. Bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern, die im Rahmen des Schulbesuchs regelmäßig getestet werden, entfällt die Nachweispflicht.

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung wird empfohlen unter info@museum-manching.de.

    Foto: Bronzene Statuengruppe der keltischen Heerführerin Boudica (verstorben 61 n. Chr.) und ihrer Töchter in Zweigespann. Das 1902 von Thomas Thornycroft errichtete Denkmal in London verdeutlicht, wie Boudica in Großbritannien zu einer Nationalheldin stilisiert wurde. Wikimedia / Foto: Jason Halsall; CC-BY-SA-3.0

    Datum

    Mrz 09 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    18:00

    Ort

    kelten römer museum manching
    kelten römer museum manching, Im Erlet 2, 85077 Manching
    Website
    http://www.museum-manching.de
    Kategorie

    Veranstalter

    kelten römer museum manching
    E-Mail
    info@museummanching.de
    Website
    http://www.museum-manching.de
    QR Code