Samstagspilgern von Titting nach Morsbach

    Von Titting über Emsing nach Morsbach im Naturpark Altmühltal führt der Weg beim Samstagspilgern der Diözese Eichstätt am 24. September. Die Wanderung beginnt um 9 Uhr mit dem Pilgersegen am alten Kirchlein St. Martin in Titting. Rund 18 Kilometer legen die Pilger zu Fuß zurück.

    Zunächst überquert die Gruppe mit Pilgerbegleiterin Christa Schaffer die Anlauter und gelangt nach kurzem Anstieg auf halbe Höhe des Sonnenhangs. Von dort folgt sie dem Wanderweg, der immer wieder schöne Aussichten ins Anlautertal bietet. Bald sind in der Ferne die Häuser von Emsing mit der ehemaligen Wehrkirche St. Martin zu erkennen. Sie wurde 1277 von Bischof Hildebrand von Möhren geweiht. Vermutlich stammen noch von ihr die Untergeschosse des heutigen Kirchturms. Von Emsig geht es weiter auf einem Teilstück des Jakobswegs in Richtung Morsbach. Aus dem heutigen Ortsteil von Titting stammte der 24. Bischof von Eichstätt, Konrad I. von Morsbach (1153-1171). Sehenswert ist hier die 1700 erbaute Pfarrkirche St. Walburga. Nach deren Besichtigung pilgert die Gruppe auf der gegenüberliegenden Talseite nach Emsing zurück. Auf dem Rückweg nach Titting geht es noch einmal über den Sonnenhang des Anlautertals.

    Die Teilnahme am Samstagspilgern ist kostenlos. Die Teilnehmenden werden gebeten, Brotzeit mitzunehmen. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt unter Tel. (08421) 50-690 (montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr), E-Mail: pilgerbuero@bistum-eichstaett.de. (pde)

    Datum

    Sep 24 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    9:00

    Ort

    St. Martin
    Martinsgasse, 85135 Titting
    Kategorie
    QR Code