Kuratorenführung zur Sonderausstellung „KZ überlebt“

    Das Stadtmuseum lädt am Sonntag, 12. Dezember, um 14 Uhr zu einer Kuratorenführung durch die Sonderausstellung „KZ überlebt – Portraits von Stefan Hanke“ ein.

    Seit 2004 suchte Stefan Hanke für zehn Jahre Überlebende der Haft in den Konzentrations- und Vernichtungslagern der Nationalsozialisten auf, wo Millionen von Menschen den Tod fanden. Am Kriegsende wurden dort Hunderttausende Häftlinge befreit. Viele Überlebende hatten alles verloren und waren schwer traumatisiert. Oft schwiegen sie über ihr Schicksal oder sprachen erst im hohen Alter darüber.

    In seinem Projekt „KZ überlebt“ porträtierte Hanke 121 Betroffene in sieben europäischen Ländern. Sein Weg führte ihn von Rom bis an die ukrainische Grenze, aber auch nach Ingolstadt. Das Stadtmuseum Ingolstadt zeigt aus diesem Konvolut 52 Fotografien. Darunter finden sich mit Getrud Roche und Hugo Höllenreiner zwei Porträts von Ingolstädter Überlebenden.

    Die Ausstellung ist noch bis zum 27. März 2022 im Stadtmuseum zu sehen. Bei Veranstaltungen und Führungen gilt die 2G plus Regel (Ausgenommen sind Kinder unter 12 Jahren), Änderungen sind gemäß der pandemischen Entwicklung vorbehalten. Bitte tragen Sie bei Ihrem Besuch einen FFP2 Mund-Nasen-Schutz und halten Sie sich an die Hygieneschutzbestimmungen des Hauses. Informationen erteilt die Museumskasse unter der Telefonnummer 0841 305-1885.

    Achtung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eintritt: 8,50 Euro

    Datum

    Dez 12 2021
    Expired!

    Uhrzeit

    14:00 - 17:00

    Ort

    Stadtmuseum Ingolstadt
    Stadtmuseum Ingolstadt, Auf der Schanz 45, 85049 Ingolstadt
    Kategorie
    QR Code