Hybride Gartenvisite: Magenbitter

    Am Dienstag, 11. Januar, um 12.30 Uhr lädt das Deutsche Medizinhistorische Museum zur ersten Mittagsvisite im neuen Jahr ein. Apothekerin Sigrid Billig nimmt die zurückliegenden Festtage zum Anlass, dem Magenbitter auf den Grund zu gehen. Denn in diesem verdauungsfördernden Trank stecken jede Menge Arzneipflanzen! Die Veranstaltung findet im Seminarraum und via Zoom statt.

    Die Arzneipflanzen in der freien Natur haben sich zwar in den Winter-schlaf zurückgezogen, aber ihre Inhaltsstoffe stehen trotzdem zur Verfügung: Viele Arzneipflanzen lassen sich trocknen und entfalten ihre Wirkung, wenn man ihre Inhaltsstoffe mit Wasser, Öl oder Alkohol in Lösung bringt. Ein beliebtes Ergebnis dieser Vorgehensweise ist der Magenbitter, dessen verdauungsfördernde Wirkung gerade nach einer fettreichen Mahlzeit (etwa nach der Weihnachtsgans) von vielen geschätzt wird. Diese Magenbitter werden häufig nach geheim gehaltenen Rezepten aus einer großen Zahl von getrockneten Pflanzen her-gestellt. Apothekerin Sigrid Billig stellt bei dieser Mittagsvisite typische Magenbitter-Pflanzen vor und erklärt ihre Wirkung.

    Für die Teilnahme vor Ort gilt die 2G plus Regel. Wer eine Booster-Impfung vorweisen kann, die schon mehr als 14 Tage zurück liegt, benötigt keinen zusätzlichen Test. Im Museum und während der Visite muss eine FFP2-Maske getragen werden. Die Teilnahme vor Ort ist begrenzt und nur nach Anmeldung an der Museumskasse möglich (Tel. 0841 305-2860, E-Mail: dmm-kasse@ingolstadt.de). Für die Teilnahme via Zoom findet man den Link auf der Website des Museums (www.dmm-ingolstadt.de). Die Teilnahme ist kostenlos.

    Foto: Claudia Rühle

    Datum

    Jan 11 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    12:30 - 13:30

    Ort

    Deutsches Medizinhistorisches Museum
    DMMI, Anatomiestraße 18-20, 85049 Ingolstadt
    Website
    http://www.dmm-ingolstadt.de
    Kategorie

    Veranstalter

    Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt
    QR Code