Fuchs und die Neue Welt

    Am Donnerstag, 4. August, um 15 Uhr bietet das Deutsche Medizinhistorische Museum im Rahmen des „Sommers mit Leonhart Fuchs“ eine öffentliche Gartenführung mit Apotheker Dr. Christian Pacher zum Thema „Fuchs und die Neue Welt“ an. Für die Teilnahme wird eine Gebühr von 3 Euro erhoben.

    Viele Pflanzen, die uns heute heimisch erscheinen, stammen ursprünglich aus Amerika. Sie kamen erst mit der Eroberung der (aus europäischer Sicht) „neuen“ Welt nach Europa: als Studienobjekte und Luxusware, aber auch als Heilmittel. Die Ärzte standen damit vor der Herausforderung, bisher unbekannte Pflanzen in das bisherige, seit der Antike aufgebaute System der Heilkunde zu integrieren. Der Arzt und Botaniker Leonhart Fuchs war einer der ersten, der sich dieser Aufgabe stellte. In seinem 1543 erschienenen Kräuterbuch stellt er bereits mehrere amerikanische Pflanzen vor, darunter so bekannte wie den Kürbis, den Mais und den Paprika.

    Die Führung mit Apotheker Dr. Christian Pacher beginnt vor einer Originalausgabe des Kräuterbuchs im Fuchs-Kabinett. Dann geht es weiter in den Garten, zu den bei Fuchs abgebildeten amerikanischen Pflanzen. So nimmt man rund 500 Jahre in den Blick!

    Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb wird der vorherige Ticketkauf an der Museumskasse oder im Onlineshop empfohlen.

    Datum

    Aug 04 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    15:00

    Ort

    Deutsches Medizinhistorisches Museum
    DMMI, Anatomiestraße 18-20, 85049 Ingolstadt
    Website
    http://www.dmm-ingolstadt.de
    Kategorie

    Veranstalter

    Deutsches Medizinhistorisches Museum Ingolstadt
    QR Code