Festliches Neujahrskonzert in Pfaffenhofen

    Drei glanzvolle Kantaten aus Bachs Weihnachtsoratorium stehen am 1. Januar um 16 Uhr beim traditionellen Neujahrskonzert in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche auf dem Programm. Auch knapp 300 Jahre nach seiner Entstehung zählt das „Weihnachtsoratorium“ zu den populärsten Werken der klassischen Musik, das in die Weihnachtszeit gehört wie Krippen und Christbäume. Schon der Eingangschor „Jauchzet, frohlocket!“ setzt den festlichen Rahmen, wie schon der ursprüngliche Text der von Bach 1734 umgearbeiteten Komposition „Tönet, ihr Pauken, erschallet, Trompeten!“ zeigt. Die Kantaten 1 bis 3 des Weihnachtsoratoriums berichten von der Geburt Jesu bis zur Anbetung durch die Hirten.

    Maximilian Penger leitet wieder das Kammerorchester St. Johannes mit Konzertmeister Manfred Leopold und den Pfaffenhofener Kammerchor a-cappella-nova. Das Orgel-Continuo
    übernimmt Professor Gerhard Weinberger. Auch ein hochrangiges Solistenquartett wird am Neujahrstag zu hören sein:

    Aus dem renommierten Chor des Bayerischen Rundfunks ist es gelungen, den Tenor Moon Yung Oh zu verpflichten. 1980 in Seoul geboren, absolvierte er sein Gesangsstudium an der dortigen Theologie Universität und setzte zwischen 2007 bis 2010 seine Studien in München an der Hochschule für Musik und Theater bei Professor Frieder Lang fort. 2011 war der Tenor Finalist beim Internationalen Wettbewerb für Liedkunst der Hugo-Wolf-Akademie in Stuttgart. Im selben Jahr wurde er Mitglied im Chor des Bayerischen Rundfunks. Als Solist präsentierte sich Moon Yung Oh u. a. mit den Tenorpartien in Händels „Messias“, in Mendelssohns Oratorien „Paulus“ und „Elias“ oder in Bachs „Matthäus-Passion“.

    Altistin Carolin Cervino studierte Sologesang am Mozarteum Salzburg, wo sie 2008 ihren Master of Arts mit Auszeichnung absolvierte. Sie besuchte zahlreiche Meisterkurse und war zeitweise auch Privatstudentin bei Edda Moser. Neben einer regen Konzerttätigkeit im In- und Ausland, u. a. bei den Max-Reger-Tagen in Weiden, als Mitglied des Festivalensembles des Theater Basel auf dem Festival in Gstaad oder in Salzburg mit Leonard Bernsteins „Songfest“ unter der Leitung von Dennis Russell Davies, arbeitete sie eine Zeit im Theaterchor Basel. Die freischaffende Künstlerin legt ihren Schwerpunkt auf Liedinterpretation und die sakrale Musikliteratur.

    Die Basspartie übernimmt als Solist aus den Reihen des Kammerchores eine Stammbesetzung nicht nur der Pfaffenhofener Kirchenkonzerte: Nikolai Ardey, geboren 1964 in Berlin, erhielt seine solistische Gesangsausbildung bei den Professoren Thomas Gropper und Frieder Lang. Sein Repertoire reicht von festlichen Messen, zahlreichen Kantaten aus Barock und Klassik bis hin zur Oratorien- und Opernliteratur. Hauptberuflich ist Nikolai Ardey als Leiter der Volkswagen Group Innovation tätig. Sigrid Plundrich gestaltet die kurze Sopranpartie. Sie studierte Gesang bei Frieder Lang und Wolfgang Brendel sowie Liedgestaltung bei Helmut Deutsch an der Hochschule für Musik und Theater München; daneben besuchte sie Meisterklassen bei Krisztina Laki und Christoph Pregardién. Sigrid Plundrich, die von 2007 bis 2009 festes Ensemblemitglied am Münchner Staatstheater am Gärtnerplatz war, gastierte an den Opernhäusern und Theatern in Würzburg, Erlangen und Augsburg sowie am Palacio de la Opera in La Coruna (Spanien).

    Nach dem Konzert lädt Landrat Albert Gürtner im Namen des Landkreises alle Zuhörer und Mitwirkenden dazu ein, im Landratsamt mit einem Glas Sekt auf das neue Jahr 2023 anzustoßen.

    Karten für das Konzert am 1. Januar gibt es im Vorverkauf bei Büro – Spiel – Freizeit Daubmeier, Pfaffenhofen, sowie am Konzerttag an der Nachmittagskasse. (lkr-paf)

    Datum

    Jan 01 2023
    Expired!

    Uhrzeit

    16:00

    Ort

    Stadtpfarrkirche Pfaffenhofen
    Hauptplatz 44, 85276 Pfaffenhofen an der Ilm
    Kategorie

    Veranstalter

    Stadt Pfaffenhofen
    QR Code