Brother Dege & The Brotherhood of Blues

    Für die, die es pur, originell und innovativ mögen, ist der Singer/Songwriter aus Louisiana genau der richtige Mann: Als Nachkomme indianischer, irischer und amerikanischer Vorfahren ist Dege Legg (aka Brother Dege) Spross des Mississippi Delta. Der Südstaatler mit indianischen, irischen und Cajun-Wurzeln wurde sehr früh vom Sumpffieber des Delta Blues infiziert und brachte sich autodidaktisch das Dobro-Spielen bei. Sein eigenwilliger und teilweise ausgeflippter Stil mit Einflüssen von Southern Rock, Metal, Independent, Folk und Psychedelic ist seine Definition von „Delta Blues for the 21st Century“.

    In seiner Band „The Brotherhood of Blues“, zu sehen am Mittwoch, 11. Mai, um 20 Uhr in der Neuen Welt, findet sich mit Tom Portman ein weiterer Dobro-Virtuose. Beide Musiker lassen aus den jaulenden Saiten eine Sphärenmusik entstehen, die nicht nur tanzbare, sondern auch fast sakrale Gefühle bei den Zuhörern/-innen weckt. Für die notwendige Erdung sorgen Kent Beatty am Bass und Greg Travasos am Schlagzeug. Der „Delta Blues for the 21st century“ ist sicher härter und lauter als seine traditionellen Vorfahren, aber er ist nicht so hart, dass die Band im Heavy Metal zu verorten wäre.

    Tickets gibt es in der Tourist Information am Rathausplatz (Moritzstraße 19), im Westpark Ingolstadt, im Achtzig20 GmbH co. Schanzer Ludwig Store (Theresienstr. 13) sowie über Ticket Regional (www.ticket-regional.de).

    Aktuelle Sicherheits- und Hygienehinweise finden Sie unter: www.kulturamt-ingolstadt.de

    Datum

    Mai 11 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    20:00

    Ort

    Neue Welt
    Neue Welt, Kleinkunstbühne, Griesbadgasse 7, 85049 Ingolstadt
    Kategorie

    Veranstalter

    Kulturamt Ingolstadt
    QR Code