Benefizkonzert für Hilfsprojekt im Heiligen Land

    Orgelkonzerte zu Gunsten eines Hilfsprojekts für Migrantenkinder im Heiligen Land veranstaltet der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem im Bistum Eichstätt. Eines davon findet am Donnerstag, 1. Dezember, in der Ingolstädter Moritzkirche um 19 Uhr statt.

    Die Benefizkonzerte in der Vorweihnachtszeit stehen unter dem Motto „Komm, du Heiland aller Welt“. Der Eichstätter Domorganist Martin Bernreuther, selbst Mitglied des Ritterordens, spielt dabei Werke von Moritz Brosig, Alexandre Guilmant, Adolph Hesse und Josef Rheinberger. Der Eintritt ist frei, Spenden für das Heilige Land werden erbeten.

    Mit den Spenden unterstützt die Komturei Eichstätt des Ritterordens das Rachelcenter, eine Kindertagesstätte des Lateinischen Patriarchats von Jerusalem. Die vom deutschen Benediktinerpater Nikodemus Schnabel geleitete Einrichtung betreut 27 Kinder von Migrantinnen und Migranten im Alter von 3 Monaten bis 3 Jahren aus Eritrea, Äthiopien, Sri Lanka und den Philippinen. Außerdem werden in der Altersgruppe von 3 bis 17 Jahren 15 Kinder während der Schulzeit sowie zwischen 30 und 50 Kinder im Ganztagsprogramm betreut. Durch die Explosion der Lebensmittelkosten muss Pater Nikodemus monatlich umgerechnet rund 3.400 Euro für die Versorgung der Kinder und des Betreuungsteams aufbringen. Mitglieder des Ritterordens aus Eichstätt haben kürzlich das Rachelcenter während einer Pilgerreise ins Heilige Land besucht und angesichts der Notsituation vor Ort entschieden, die Einrichtung zu unterstützen.

    Der Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem entstand aus einer spätmittelalterlichen Pilgerbewegung und ist seit 1868 ein päpstlicher Laienorden – auch mit geistlichen Mitgliedern. Die Gemeinschaft katholischer Damen (Ordensdamen) und Herren (Rittern) unterstützt seit 150 Jahren die christlichen Gemeinden im Heiligen Land mit Schwerpunkt in Israel, Jordanien und Palästina. Weltweit zählt der Orden 30.000 Mitglieder, davon 1.460 in Deutschland, rund 400 in Bayern. Die Komturei St. Willibald Eichstätt wurde 1984 gegründet und zählt derzeit 37 Mitglieder. Leitende Komtureidame ist Marlies Müller, stellvertretende Vorsitzende des Diözesanrates. Domkapitular Reinhard Kürzinger, Leiter der Wallfahrts- und Tourismuspastoral der Diözese Eichstätt, ist seit März dieses Jahres Prior (geistlicher Begleiter) der Gruppe. (pde)

    Datum

    Dez 01 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    19:00

    Ort

    Moritzkirche
    Moritzstraße 2, 85049 Ingolstadt
    Kategorie
    QR Code