Ausstellungseröffnung: Stephan Korisanski, Aufbruch ins Licht

    „Kunst liegt im Auge des Betrachters.“ Wer kennt dieses Zitat nicht? Es ist auch richtig. Im Fall von Stephan Korisanski sowieso, denn seine Kunstwerke sind so vielschichtig, dass unterschiedliche Menschen ganz Unterschiedliches entdecken. Gesichter, Landschaften, Gegenstände… Ob diese versteckten Symbole tatsächlich gewollt oder nur ein Zufallsprodukt sind, bleibt das Geheimnis des Künstlers. Es ist wie mit Wolken, auch darin erscheinen uns manchmal mit etwas Phantasie besondere Bilder.

    Diese Ausstellung widmet Stephan Korisanski uns Reisenden von der Dunkelheit ins Licht, die den Mut zum Aufbruch und damit auch das Glück haben, geführt zu werden.

    Stephan Korisanski: „In den letzten drei Jahren gab es viele Menschen in meinem Umfeld, die den Weg ins Jenseits angetreten haben. Ich durfte ihnen nahe sein und den Schwebezustand, den vorausahnenden Blick in eine andere Dimension wahrnehmen. Ich verstand, dass es für jeden von uns auch wieder eine Reise ins Licht ist, ein Übergang ohne Trauer, mit großem Respekt vor einem gelebten Leben mit Licht und Schatten.
    Vielleicht zeigt sich in meinen Bildern sogar eine Wertschätzung gegenüber der Dunkelheit, der schweren Jahre, die es mir jetzt möglich machen, das Licht in so vielen Facetten zu sehen.
    Malen ist der Flow, die Meditation, die aus meinem Unterbewusstsein gespeist wird. Ich lege Musik auf, meistens Vasco Rossi oder Simply Red, und der Prozess mit ungewissem Ausgang beginnt. Aufbruch ins Licht.“

    Die Ausstellung wird am Freitag, 19. August, um 18 Uhr eröffnet.
    Städtische Galerie im Theater Ingolstadt, Schloßlände 1
    Öffnungszeiten: Do. bis So. 12 bis 18 Uhr
    Laufzeit: 20. August bis 18.September

    Der Eintritt ist frei.

    Datum

    Aug 10 2022
    Expired!

    Uhrzeit

    8:00 - 18:00

    Ort

    Städtische Galerie
    Stadttheater Ingolstadt, Schloßlände 1
    QR Code